Dr. Sebastian Pilz – Ihr Spezialist für

Fettabsaugung in Linz

Die Fettabsaugung (auch Liposkulptur, Liposhaping, Liposuktion, Modellierende Fettabsaugung, Eigenfetttransfer, Schweißdrüsenabsaugung etc…) im Allgemeinen ist ein chirurgisches Verfahren, mit dessen Hilfe umschriebene, unter der Haut gelegene Fettansammlungen an jeder beliebigen Stelle des Körpers dauerhaft entfernt werden können. Ein allgemeines Übergewicht kann damit nicht beseitigt werden! Bei ausreichender Elastizität schrumpft der Hautmantel nach dem Eingriff und passt sich den neuen Konturen an. Bei sehr schlaffer Haut können zusätzliche Eingriffe erforderlich sein, um den Hautmantel zu verkleinern, z.B. eine Bauchdeckenplastik oder eine Oberschenkelstraffung. Der Eingriff wird meist in Allgemeinnarkose, bei sehr kleinen Fettpolstern auch in örtlicher Betäubung durchgeführt.

Slideshow #2Folgende Möglichkeiten gibt es zur Fettabsaugung:

  • Ambulante Fettabsaugung
  • Body Contouring
  • Liposhaping
  • Liposkulptur
  • Liposuktion
  • Modellierende Fettabsaugung
  • Ultraschallassistierte Liposuktion
  • Vibrationskanülenassistierte Liposuktion
  • Laserassistierte Liposuktion
  • Tumescenzliposuktion

Manchmal gesellen sich dazu auch Schweissdrüsenabsaugung, Eigenfetttransfer bis hin zur Fettschürzenoperation.

Lesen Sie mehr:

Liposuktion

Die Fettabsaugung im Allgemeinen ist ein chirurgisches Verfahren, mit dessen Hilfe umschriebene, unter der Haut gelegene Fettansammlungen an jeder beliebigen Stelle des Körpers dauerhaft entfernt werden können. Ein allgemeines Übergewicht kann damit nicht beseitigt werden! Bei ausreichender Elastizität schrumpft der Hautmantel nach dem Eingriff und paßt sich den neuen Konturen an. Bei sehr schlaffer Haut können zusätzliche Eingriffe erforderlich sein, um den Hautmantel zu verkleinern, z. B. eine Bauchdeckenplastik oder eine Oberschenkelstraffung. Der Eingriff wird meist in Allgemeinnarkose, bei sehr kleinen Fettpolstern auch in örtlicher Betäubung durchgeführt. Ein speziell geformtes Saugrohr wird durch einen kleinen Hautschnitt in das Fettgewebe eingeführt. Die Narben nach der Fettabsaugung sind normalerweise weniger als 1cm lang und können in natürliche Körperfalten oder Gebiete gelegt werden, wo sie nicht auffallen oder durch Kleidung zu bedecken sind. Ein Kompressionsanzug ist für mehrere Wochen notwendig. Er soll Schwellungen und Schmerzen entgegenwirken, gleichzeitig aber auch eine Anmodellieren der Haut bewirken. Die Anzahl der Fettzellen ist nach der Pubertät festgelegt und ändert sich nicht mehr. Erwachsene werden dadurch dicker oder dünner, daß sich die Füllung der Fettzellen durch die Ernährung verändert. Durch die Fettabsaugung werden die Fettzellen in dem behandelten Gebiet beseitigt, daher ist das Ergebnis dauerhaft. Das Ergebnis einer Fettabsaugung wird beeinflusst durch den allgemeinen Gesundheitszustand, die Hautbeschaffenheit, Alter, Gewicht, hormonelle Einflüsse und andere Faktoren. Trotz aller Sorgfalt können sich wellenförmige Unebenheiten und Eindellungen der Haut bilden, die sich meist in den ersten sechs Monaten ausgleichen, manchmal aber auch andauern. Bei etwa 5% aller Patienten ist ein Zweiteingriff zur Nachkorrektur erforderlich, meist um zusätzliches Fett zu entfernen. In der Regel genügt hier eine örtliche Betäubung.
Mit Begleitung können Sie nach dem Eingriff sofort aufstehen. Ein Kompressionsmieder muss für 6 Wochen getragen werden. Alle Patienten haben nach der Fettabsaugung blaue Flecken, die sich meist innerhalb von 3-6 Wochen zurückbilden. Nach der Absaugung sollten Sie für 3 Wochen keinen Sport treiben und in den ersten 10 Tagen (=Nahtentfernung) körperliche Anstrengung gänzlich meiden.
An Möglichkeiten gibt es: Ambulante Fettabsaugung, Body Contouring, Liposkulptur, Liposuktion, Modellierende Fettabsaugung, ultraschallassistierte Liposuktion, Vibrationskanülenassistierte Liposuktion oder Tumescenzliposuktion. Manchmal gesellen sich dazu auch Schweissdrüsenabsaugung, Fett weg Spritze, Eigenfetttransfer bis hin zu Fettschürzenoperation. Diese Eingriffe können in Allgemeinnarkose oder Lokalanästhesie, im Krankenhaus oder in der Ordination durchgeführt werden. Wie sie sehen, sind die Kombinationen so vielfach, das man keinen Fixpreis nennen kann.

Eigenfetttransfer

Selbstverständlich bieten wir in unserer Praxis Eigenfetttransfer  für Soft Facelift und Lippenvergrößerung an. Auch milde oder einseitige Brustvergrößerungen oder Konturdefekte können mit dieser Methode sehr gut behandelt werden. Dieser Eingriff kann je nach notwendiger Menge in Allgemeinnarkose oder Lokalanästhesie, im Krankenhaus oder in der Ordination durchgeführt werden, wodurch die Heilungszeit stark variiert.

Schweißdrüsenabsaugung

Selbstverständlich bieten wir in unserer Praxis gegen axilläre Hyperhidrose (=übermäßiges Schwitzen) sowohl Botox®injektionen als auch die operative Ausräumung oder Curettage (spezielle Schweissdrüsenabsaugung) an, in der Tat ein Routineeingriff praktisch ohne Schmerzen.

Diese Eingriffe können je nach notwendiger Menge meist in Lokalanästhesie in der Ordination durchgeführt werden.

Für die Botoxbehandlung übernimmt die Kasse eventuell einen Teil der Behandlungskosten.

 

Fett-Weg-Spritze

Selbstverständlich bieten wir in unserer Praxis auch die Fett-weg-Spritze an.

Es gibt jedoch weitere Möglichkeiten bzw. alternative Methoden, die sich in unseren Händen mehr bewährt haben:

  • Ambulante Fettabsaugung
  • Body Contouring
  • Liposkulptur
  • Liposuktion
  • Modellierende Fettabsaugung
  • ultraschallassistierte Liposuktion
  • Vibrationskanülenassistierte Liposuktion
  • Tumescenzliposuktion
  • Schweissdrüsenabsaugung bis hin zu
  • Eigenfetttransfer und
  • Fettschürzenoperation

 

Diese Eingriffe können in Allgemeinnarkose oder Lokalanästhesie, im Krankenhaus oder in der Ordination durchgeführt werden. Wie sie sehen, sind die Kombinationen so vielfach, das man keinen Fixpreis nennen kann.

Modernste Technik für optimale Resultate

Ein speziell geformtes Saugrohr wird durch einen kleinen Hautschnitt in das Fettgewebe eingeführt. Die Narben nach der Fettabsaugung sind normalerweise weniger als 1 cm lang und können in natürliche Körperfalten oder Gebiete gelegt werden, wo sie nicht auffallen oder durch Kleidung zu bedecken sind. Ein Kompressionsanzug ist für mehrere Wochen notwendig. Er soll Schwellungen und Schmerzen entgegenwirken, gleichzeitig aber auch eine Gewebsformung (Anmodellieren der Haut) bewirken.

Durch die Fettabsaugung werden die Fettzellen in dem behandelten Gebiet beseitigt, daher ist das Ergebnis dauerhaft. Das Ergebnis einer Fettabsaugung wird beeinflusst durch den allgemeinen Gesundheitszustand, die Hautbeschaffenheit, Alter, Gewicht, hormonelle Einflüsse und andere Faktoren. Trotz aller Sorgfalt können sich wellenförmige Unebenheiten und Eindellungen der Haut bilden, die sich meist in den ersten sechs Monaten ausgleichen, manchmal aber auch andauern. Bei etwa 5 % aller Patienten ist ein Zweiteingriff zur Nachkorrektur erforderlich, meist um zusätzliches Fett zu entfernen. In der Regel genügt hier eine örtliche Betäubung.

Mit Begleitung können Sie nach dem Eingriff sofort aufstehen. Ein Kompressionsmieder muss für 4 – 6 Wochen getragen werden. Alle Patienten haben nach der Fettabsaugung blaue Flecken, die sich meist innerhalb von 2 – 3 Wochen zurückbilden. Nach der Absaugung sollten Sie für 3 Wochen keinen Sport treiben und in den ersten 10 Tagen (d. h. bis zur Nahtentfernung) körperliche Anstrengung gänzlich meiden.

Fettabsaugung in Linz – ein kleiner Eingriff von Dr. Sebastian Pilz beseitigt Ihre Problemzonen!

Zur Galerie